Anzeigenblätter führen klar bei lokalen Informationen

Die Anzeigenblätter in Deutschland bedienen in sehr großem Maße das Interesse der Deutschen am Lokalen, am Geschehen vor Ort. Ihre Leser empfinden sie als relevant und kompetent. Dies sind Ergebnisse aus teilstrukturierten Tiefeninterviews, die das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) durchgeführt hat. Weiterhin helfen Anzeigenblätter Bedürfnisse zu befriedigen – nach Marktübersicht, Preistransparenz, Entdeckung neuer Produkte und Nutzenmaximierung des Einkaufsbudgets. Diese Erkenntnisse stellte Dr. Johannes Schneller vom IfD beim Anzeigenblattforum vor

Das IfD führt zur Zeit in Zusammenarbeit mit dem BVDA die Untersuchung „Lokale Lebens-, Konsum- und Medienwelten“ durch. Die erste Stufe mit teilstrukturierte Tiefeninterviews ist bereits abgeschlossen. In der zweiten Stufe werden die wichtigsten Themen der ersten Stufe in die quantitative Untersuchung überführt.

Besondere Bedeutung als lokales Medium erhalten die Anzeigenblätter im Hinblick auf das Interessengebiet „Lokales“. Laut Allensbacher Werbeträger Analyse 2009 gibt es hier ein überwältigendes Interesse;  Lokales und Geschehen am Ort sind die Nr. 1 vor weiteren 53 Interessengebieten: 88 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren interessieren sich dafür.

Das Internet hat im Bereich “Lokales” noch bei weitem nicht den Stellenwert erreicht, den man ihm vor Jahren prognostizierte. Im Vergleich zu den Anzeigenblättern, die kostenlos nahezu jeden Haushalt erreichen, ist im Internet zumindest erst eine aktive Handlung des Verbrauchers nötig: Er muss sich an den Seitennamen erinnern und diesen im Computer und zunehmend auch über das Smartphone ansteuern. “Trotz erheblicher Bemühungen einzelner Anbieter ist genau dieses Erreichen einer lokalen Zielgruppe in ausreichender Größe bislang den Internetanbietern nicht gelungen”, stellt Markus Burgdorf von Avandy fest.

Die Tageszeitungen verlieren weiter Auflage, weil ihre Leserschaft altert und sie in Zeiten des Internets die großen Themen erst mit Verzögerung berichten können, also dann, wenn man diese Nachrichten bereits über Internet, Smartphone, Radio und Fernsehen erhalten hat. Die lokale Berichterstattung der Tageszeitung wird von ihren Lesern auch weiterhin als sehr nützlich bewertet, jedoch reicht es immer größeren Teilen der Bevölkerung, wenn sie einmal oder zweimal pro Woche über Lokales informiert werden. So erreicht man mit Tageszeitungen inzwischen in vielen Regionen nur noch eine Minderheit der Haushalte, während die Anzeigenblätter weiter an Auflage und damit Reichweite gewinnen.

Kommentar verfassen